Unsere "Ronde": 63 Figuren als starkes Symbol

photo figuresIm Mittelpunkt unserer "Ronde des exclus de l'éducation" stehen 63 etwa 1,40 Meter hohe Holzfiguren, die stellvertretend für die 63 Millionen Kinder weltweit stehen, die laut UNESCO keinen Zugang zu Bildung haben. Jede Figur erhält ein Profil, das auf die wahre Lebenssituation eines bestimmten Kindes im Süden aufbaut. Im Rahmen der Sensibilisierungsateliers erhält jede teilnehmende Klasse 2 Figuren, die die Schüler gemäß bestimmter Vorgaben bemalen und dekorieren dürfen. Alle 63 Figuren werden ab dem 22. Mai in Form eines Kreises (10 Meter Durchmesser!) im Märchenpark in Bettemburg ausgestellt, um die breite Öffentlichkeit für das Thema Zugang zu Bildung zu sensibilisieren. Im Herbst sind die Figuren im Einkaufszentrum City Concorde in Bertrange zu sehen.  

Drucken E-Mail

Workshops in primary schools

In order to enable younger pupils to make the link between different realities, CSI Lëtzebuerg offers workshops intended to enhance their understanding of the concept of access to education throughout the world. These workshops constitute the basis of CSI’s development education work.

The project in brief:

WentgerKleinThe workshops are designed for primary schools in Luxembourg, more specifically for years 3 and 4. They cover in particular the obstacles to quality education, the consequences of illiteracy, and the influence of education on quality of life. The objectives are to encourage schoolchildren to think about the subject and to exert a lasting influence on their opinions and values.

The programme consists of three workshops of two hours each. In the first workshop the children are placed in the situation of being unable to read or write, such that they experience how difficult it is to cope with the most mundane of everyday tasks. In the subsequent workshops the children discover the obstacles to education and find out about learning conditions in other countries. The story of Malala, winner of the Nobel Peace prize at the age of 17, provides food for thought about why these children attach so much importance to going to school, even if it is difficult and sometimes even dangerous. The pupils think about why education is like a springboard for each of them.

If you wish to support this project, please state “EDEV workshops”. Thank you. 

Drucken E-Mail

"Act for Change" - Jeder kann etwas bewegen

Informieren, sensibilisieren, mobilisieren – dies sind die drei Schlagwörter der Eine-Welt-Erziehung. Bei dieser Aktivität rückt das Mobilisieren ganz besonders in den Vordergrund. Nachdem die Schüler über globale Herausforderungen und Bildungshindernisse informiert wurden, sollen sie selbst aktiv werden und sich für die Verbesserung ihrer eigenen Lernbedingungen stark machen. Auf diese Weise tun sie nicht nur ihrer Klasse, sondern der ganzen Schule etwas Gutes. Neben luxemburgischen Schulklassen machen auch Klassen aus der ganzen Welt bei diesem Projekt mit. So inspirieren die Schüler sich gegenseitig und lernen, dass sie mit ihren Handlungen eine Veränderung bewirken können. Bei diesem Lernprozess werden sie stets von CSI begleitet. Act for Change läuft von 2018 bis 2020. 

Drucken E-Mail

Workshopreihe in Grundschulen

EDEV1kleinWorkshops in luxemburgischen Grundschulen stehen auch weiterhin im Zentrum der Sensibilisierungsarbeit von CSI. Pro Klasse finden 3 Workshops von je 2 Stunden statt, in denen die Schüler anhand ihres eigenen Lebenstraums erfahren, dass Bildung unentbehrlich ist. Sie werden zum einen mit den Lebens- und Lernbedingungen von Kindern in den Ländern des Südens konfrontiert, erfahren zum anderen jedoch auch, welche Gründe und Auswirkungen Analphabetismus haben kann. Im Rahmen der Workshops beschäftigen die Schüler sich auch mit der wahren Lebensgeschichte einzelner Kinder aus dem Süden. Diese Lebensgeschichte lassen sie mit dem Bemalen und Verzieren der Holzfiguren, die im Rahmen der Ronde des exclus de l’éducation ausgestellt werden, lebendig werden.

Falls Sie mit Ihrer Schulklasse an den Workshops teilnehmen möchten, können Sie sich mit Fabienne Michaux (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) oder Sylvie Grein (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) in Verbindung setzen.

Drucken E-Mail

Weltclub

Der „Weltclub“ ist fester Bestandteil der Sensibilisierungsarbeit von CSI und wird jedes Jahr in einer anderen Einrichtung organisiert. Im Herbst 2015 macht der Weltclub in Foyer der Betreuungseinrichtung „Les p’tits bouchons“ in Foetz Station.

Das Projekt in Kürze:

WeltclubIm Rahmen des „Weltclubs“ entdecken 10-15 Kinder im Alter von 8 bis 12 Jahren einen Kontinent oder ein Land in all seinen Facetten (Küche, Musik, Kunst, Tanz, usw). In diesem Jahr steht Indien im Zentrum der Aktivitäten. So lernen die Teilnehmer auf spielerische Art und Weise die Lernbedingungen ihrer Altersgenossen in Indien kennen. Dabei kommen sowohl die Hindernisse und Herausforderungen des betroffenen Landes als auch dessen Reichtümer zur Sprache.

Der Weltclub findet ein Trimester lang alle zwei Wochen statt. Die Treffen werden außerhalb der Schulzeit organisiert.

Drucken E-Mail

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok